Strict Standards: Declaration of Doku_Renderer_metadata::table_open() should be compatible with Doku_Renderer::table_open($maxcols, $numrows, $pos) in /homepages/16/d343697292/htdocs/d_fs/cms/inc/parser/metadata.php on line 24

Strict Standards: Declaration of Doku_Renderer_metadata::table_close() should be compatible with Doku_Renderer::table_close($pos) in /homepages/16/d343697292/htdocs/d_fs/cms/inc/parser/metadata.php on line 24

Buchempfehlungen

Orbs: Analyse eines Rätsels

Seit den neunziger Jahren wird beim Fotografieren ein rätselhaftes Phänomen beobachtet: runde meist kugelförmige Erscheinungen, die für das menschliche Auge unsichtbar sind und erst auf dem Foto erscheinen. Viele Fotofachleute halten sie für Regentropfen oder Staubkörner, aber in der Literatur und im Internet sind auch andere Deutungen zu lesen, zum Beispiel dass es sich um Elementargeister oder die Seelen Verstorbener handele. Gemeinhin werden diese Lichtphänomene als Orbs bezeichnet.

Zusammen mit dem Ehepaar Stephan und Andrea Focke sowie anderen grenzwissenschaftlich interessierten Personen hat der Autor in den letzten Jahren eine Unzahl von Orb-Fotos geschossen, die alles belegen, nur nicht, dass es sich um Staubkörner, Regentropfen oder etwas Ähnliches handelt. In diesem Buch werden die eindrucksvollsten Bilder vorgestellt und im Hinblick darauf analysiert, inwiefern natürliche oder technische Erklärungen in Frage kommen. Da Orbs gelegentlich auch auf die Anwesenheit von Menschen zu reagieren scheinen, werden übernatürliche Deutungen in die Untersuchungen mit einbezogen. .


Rätselhafte Phänomene und dunkle Geheimnisse der Menschheitsgeschichte

Wussten Sie, dass in Rumänien ein künstliches Tunnelsystem existiert, das 65 Millionen Jahre alt sein soll? Dass uralte indische Texte von Raumschiffen und Atomkriegen berichten? Ist es möglich, dass im kongolesischen Dschungel auch heute noch Dinosaurier existieren? Was hat es mit den weltweiten Funden von angeblichen Alien-Leichen auf sich? Und war Juri Gagarin tatsächlich der erste Mensch im Weltall?

Nach dem Bestseller »Historia Mystica« dokumentiert Lars A. Fischinger weitere schier unglaubliche Phänomene, geheimnisvolle Überlieferungen und rätselhafte Funde. Seine weltweiten Recherchen führten ihn dorthin, wo die eingefahrenen Erklärungsmodelle der Wissenschaft nicht mehr greifen und die Grenzen unseres herkömmlichen Weltbilds gesprengt werden. Mit Mut auch für unkonventionelle Erklärungen öffnet er allen Lesern die Augen für jene verborgenen Kapitel der Menschheitshistorie, die es nach Meinung der etablierten Wissenschaften eigentlich gar nicht geben dürfte – die verbotene Geschichte unserer Welt.


Verbotene Archäologie: Die neuen Beweise!

Gab es eine Menschheit vor der Menschheit? In diesem reich illustrierten Buch dokumentiert Luc Bürgin, was uns Archäologen verheimlichen - von A bis Z. Über 190 Farbfotos enthüllen kontroverse Fundstücke und gewähren neue, brisante Einblicke in verschollene Privatsammlungen und finstere Museumskeller. Ob Fußspuren moderner Menschen vor Jahrmillionen, Saurierzeichnungen aus grauer Vorzeit oder uralte menschliche Haare, deren DNA sich keiner irdischen Rasse zuordnen lässt: Dieses Buch fördert mysteriöse Relikte ans Tageslicht, die unsere Geschichtslehrer erblassen lassen. Bizarre Zeugnisse der Vorzeit, die alles in Frage stellen, was uns in der Schule gelehrt wurde. Wussten Sie, dass die ältesten figürlichen Kunstwerke der Welt aus Deutschland stammen? Wie gelangte eine Skulptur der alten Römer in ein mittelamerikanisches Grab bei Mexico City, lange bevor die Europäer Amerika entdeckten? Und wie schafften es die alten Chinesen bereits 2.000 Jahre vor uns, Waffen zu verchromen, die bis heute nicht rosten? "Die Geschichte der Menschheit muss umgeschrieben werden!", fordert der Mystery-Jäger sowie Journalist Luc Bürgin und dokumentiert die provokativen Ergebnisse seiner neusten Spurensuche. Erfahren Sie, was uns Archäologen verschweigen und tauchen Sie ein in eine verbotene Welt voller historischer Unmöglichkeiten - in geheime Höhlen und Gräber, die selbst Indiana Jones alles abverlangen würden. Staunen Sie über das Geheimnis des blauen Feuers im Jesusgrab von Jerusalem. Lassen Sie sich von magischen Ringen und Schwertern verzaubern. Halten Sie den Atem an, wenn Totenschädel zu flüstern beginnen und klettern Sie mit einem Rebellenkämpfer in die slowakischen Tatra-Berge, wo seit Jahrhunderten eines der größten Geheimnisse der Menschheit schlummert. Gemeinsam mit dem Mossad werden Sie zum Versteck der Bundeslade schleichen. Und auch die Bekanntschaft mit einer fluchbeladenen sibirischen Mumie steht auf dem Programm. Dies ist ein Reiseführer in die Welt der verheimlichten Funde und unterdrückten Artefakte. Über 190 Farbfotos gewähren Einblicke in das Unfassbare: kontroverse Skulpturen, die es nicht geben dürfte, steinalte Relikte, wie sie heute nur mit modernsten Werkzeugen gefertigt werden könnten oder geheimnisvolle Schriftzeichen versunkener Zivilisationen, die nicht in unser vertrautes geschichtliches Weltbild einzuordnen sind. "Noch können wir unsere Geschichte ändern, indem wir unsere Vorstellungen über sie revidieren.

Das geheime Vermächtnis der Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft!" Luc Bürgin


"Mirin Dajo steht stumm in der Mitte des Raumes - mit entblösstem Oberkörper. Ehe sich die Zuschauer versehen, tritt sein Assistent hinter ihn und rammt ihm die Klinge mit voller Wucht von hinten durch den Leib, auf Höhe der Niere.

Totenstille. Mit geöffnetem Mund beäugen Studenten und Mediziner den Holländer. Ohne Zweifel: In seinem nackten Oberkörper steckt ein 80 Zentimeter langes Florett, das auf der Vorderseite mehr als eine Handbreite herausragt! Noch dazu fliesst kein einziger Tropfen Blut. So etwas hatten sie noch nie gesehen …"

Der Mann war ein Wunder. Er blutete nicht. Er empfand keinen Schmerz. Selbst Infektionen konnten ihm nichts anhaben - obwohl er seinen Körper mit Waffen aller Art durchstechen liess.

Wer war dieser mysteriöse Holländer, der seinen Körper vor Ärzten und Professoren etliche Male ohne Verletzungen durchstechen liess ?

Monatelang interviewte der Autor Zeitzeugen und Betroffene. Bis ins Detail rollt er die schier unglaubliche Geschichte eines vergessenen Propheten auf, der mit seinen paranormalen Kräften für den Frieden kämpfte und selbst dem Tod ein Lächeln abgewinnen konnte. Einzigartige Reisen in eine andere Welt, die sein Inneres über sein Äusseres triumphieren liessen, den Schmerz vergessen machten und heilende Kräfte weckten.

"Was ich hier deutlich zu machen versuche, sind uralte, aber meist nur im Verborgenen verkündete Erkenntnisse", betonte Mirin Dajo.

Über 70 Fotos und verschollen geglaubte Filmaufnahmen enthüllen das tragische Geheimnis des "Unverletzbaren". Eine aussergewöhnliche Geschichte über einen aussergewöhnlichen Menschen.


Nur wenige finden, wonach sie sich sehnen. Dabei verfügen wir alle über die Kraftquellen, um unser Glück Wirklichkeit werden zu lassen. Die Vernetztheit des Menschen mit dem Kosmos ist wissenschaftlich bewiesen und der Biophysiker Dieter Broers erläutert erstmals wie wir die daraus resultierende Energie für uns nutzen können. Warum tun wir uns so schwer damit, glücklich zu sein? Warum gelingt es uns oft nicht, den richtigen Partner zu finden und stabile Beziehungen aufzubauen? Der Biophysiker Dieter Broers beschreitet völlig neue Wege, um diese Fragen zu beantworten. Er ist davon überzeugt, dass wir erst dann uns selbst und unseren Wunschpartner finden, wenn wir zurück zu den kosmischen Quellen des Lebens gehen. Mit verblüffenden Einblicken in die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beleuchtet er die energetischen Blockaden, die wir überwinden müssen, um unser ganz individuelles Glück zu erfahren. Anschaulich schildert er die Verwirrungen des modernen Lebensgefühls, die vergebliche Suche nach Harmonie. Er zeigt Wege, wie wir alte Verletzungen hinter uns lassen, um das Prinzip der Freude und der Hingabe zu entdecken. Und er erläutert überraschend einfache Strategien mit denen wir belastende Muster ablegen, um endlich frei für das Glück zu sein.


Unsere Welt ist voll von unglaublichen Dingen, die es eigentlich nicht geben dürfte: Menschen mit Röntgenblick, unheimliche Vorausahnungen, bizarre Spukbilder, Schwerkraftphänomene an seltsamen Orten, Risse im Raum-Zeit-Gefüge, Besucher aus der Zukunft, Stigmatarätsel und Marienwunder, leuchtende Schamanensteine, Hightechmagie versunkener Kulturen, archäologische Forschung mittels Pendel und Fernwahrnehmung, Kraftzentren aus grauer Vorzeit und vieles mehr. Reinhard Habeck ist vor Ort den Spuren unmöglicher Geschehnisse gefolgt. Dabei hat er Ungewöhnliches, Unglaubliches und Unerforschtes entdeckt, das er in diesem Buch ebenso fundiert wie spannend erzählt.


Die Götter kehren zurück!

"Der Jüngste Tag der Erkenntnis steht bevor!", prophezeit Erich von Däniken und beruft sich dabei auf eine uralte, in Stein gehauene Prophezeiung der Maya: Ihr zufolge steigt am 23. Dezember 2012 der Gott "Bolon Yokte" zu uns hernieder. "Was kommt da auf uns zu?", fragt sich der Altmeister und kehrt in seinem neuesten Sachbuch zu seinen Wurzeln zurück.

Auf den Spuren der Götter führt uns Erich von Däniken in die bolivianischen Anden - zu einer 4000 Meter hoch gelegenen Ruinenstätte, die nie und nimmer von Steinzeitmenschen errichtet werden konnte. Er zitiert die Worte der Inka, die behaupten, der rätselhafte Ort sei in einer einzigen Nacht von den Göttern erbaut worden", und er untersucht die Studien von Archäologen, die vor 100 Jahren im Hochland Boliviens arbeiteten und dabei einen Kalender entdeckten, der 15.000 Jahre in die Vergangenheit zurückreicht.

Weiter geht es ins ägyptische Seraphäum unter Sakkara, wo tief unter der Erde einst monsterähnliche Kreaturen und Mischwesen beerdigt wurden - in Gefängnissen für die Ewigkeit.

Mit geübter Hand recherchiert der Bestsellerautor in den mythologisch verschleierten Erinnerungen der Menschheitsgeschichte, um den absoluten Wahrheitsanspruch der Religionen und der Wissenschaft zu entlarven. Denn die Zeit drängt: Im Dezember des Jahres 2012 endet der Kalender der Maya. Dann sollen neben "Bolon Yokte" auch noch andere Götter von ihrer langen Reise wieder zur Erde zurückkehren.

Oder wie Däniken aus dem uralten »Buch der Jaguarpriester« zitiert: "Sie stiegen von der Straße der Sterne hernieder … Und wenn sie erneut hernieder steigen werden, die dreizehn Götter und die neun Götter, werden sie neu ordnen, was sie einst schufen."

Für den Autor ist klar: "Der Götterschock ist nur noch eine Frage der Zeit. Die Außerirdischen werden wieder kommen und ihre Präsenz wird unsere selbstgefällige Seele erschüttern!"


Aquamarin Verlag in kleiner Tagebuchschreiber, von Geburt an hellsichtig, erkennt nicht, dass seine Fähigkeiten eine besondere Gabe darstellen. Er wundert sich, wenn seine kleine Schwester nicht die "Lichter" (Aura) um andere Menschen sieht. Es ist ihm unbegreifl ich, warum er bestraft wird, wenn er von seinen Spielkameraden, den Elfen und Zwergen, berichtet. Dieses Buch ist erfüllt von herzerfrischender Menschlichkeit, übersprudelnder Situationskomik und tiefer Weisheit. Sie werden es lieben, darüber lachen, aus ihm lernen - und es immer wieder zur Hand nehmen.


Ami, der Junge von den Sternen

"Es ist nicht einfach, ein Buch zu schreiben, wenn man 10 Jahre alt ist. Aber ich muß es tun, weil mir mein Freund AMI sagte, ich muß alles niederschreiben, was wir zusammen erlebt haben, wenn ich ihn je wiedersehen möchte. Damit ich keine Probleme bekomme, hat er mir empfohlen, zu sagen, daß alles nur Phantasie ist, eine Geschichte für Kinder." So erzählt Pedro, der südamerikanische Junge, der eines Abends am Strand die Notlandung eines Ufos beobachtete. Aus dem gesunkenen Fahrzeug entstieg ein Junge, der so alt war wie er. Die beiden unterhielten sich die ganze Nacht, auf der Erde, im Raumschiff, über fremden Kontinenten, in anderen Welten weit draußen in der Galaxis, wo Pedro Einblick in eine Zivilisation erhält, deren Bewohner das universelle Grundgesetz der Liebe befolgen und demzufolge sehr glücklich leben. Ein Buch, das in seiner Heimat in kürzester Zeit zum Bestseller wurde und dessen Verfilmung bevorsteht.

Kommentar: Ein sehr gutes Buch, absolut empfehlenswert!


Driven by Dokuwiki